Urlaub auf dem Lande
Jetzt online buchen
STÖRCHE

In unserem seit 40 Jahren bestehenden Familienbetrieb kümmern wir uns um kranke und verletzte Weißstörche und pflegen sie in unserem Horst. Seit 4.8.2007 beherbergen wir unser Storchenpaar Fritz und Marie, das alle Gäste mit seinem Geklapper verzaubert.
Bei Gerichten und Getränken, die auf unserer Speisekarte mit einem Storch gekennzeichnet sind, führen wir 1 Euro zur Wiederansiedlung und Erhaltung des Weißstorches ab.


Kleine Storchenkunde

Der Weißstorch wird auch “Adebar” oder “Klapperstorch” genannt. Mit einer Flügelspannweite von bis zu 2 m gehört er zu den größten Vögeln Deutschlands. Er wird etwa 1m lang und ca. 80 cm hoch. Sein Gewicht beträgt ca. 2,5 bis 4,5 kg. Das Gefieder ist weiß, nur an den Flügeln und auf dem Rücken trägt der Storch schwarze Federn. Der Schnabel und die Beine sind rot. Er kommt in ganz Europa vor und lebt in Landschaften mit vielen feuchten Wiesen und Weiden mit Teichen und Sümpfen. Seine wichtigste Nahrung besteht aus Fröschen, Eidechsen, Schlangen und Insekten.
Störche bauen mit Vorliebe ihre Nester, die aus Zweigen und Ästen bestehen, auf Hausdächern, Bäumen und Felsen. Der Nestdurchmesser erreicht ca. 2m, die Höhe ca. 4m. Storchenpaare verbringen den Winter in Afrika, dabei meiden sie auf ihrem Flug dorthin, wegen der zu geringen Aufwinde, das Mittelmeer. Nach ihrer Rückkehr kommen die Storchenpaare immer wieder zu ihren alten Nestern zurück und ziehen von Anfang April bis Ende August ihre Jungen groß. Die schlüpfen nach etwa 33 Tagen und werden etwa 2 Monate im Nest versorgt. Storchenpaare leben oft viele Jahre zusammen...



Naturschutzbund Rheinland-Pfalz

Verfolge das Storchennest auf Twitter!
Besuchen Sie uns auf Facebook!
Wandern im Pfälzer Wald© 2015-2017 Landhotel Zum Storchennest